OPTIMALE BETREUUNGSQUALITÄT
 
Diese wird durch einen breitgefächerten Maßnahmenkatalog
gesichert, der sowohl im konzeptionellen als auch im konkreten
Betreuungsbereich kontinuierliche Umsetzung findet und sich
wie folgt zusammensetzt:


- kontinuierlich weiterentwickeltes Qualitätsmanagement        
n(QMS)
- interne Qualitätsprüfungen
- Qualitätszirkel + Projektarbeit
- Einsatz von Balanced Scorecards (BSC)
- kontinuierliche Personal- und Organisationsentwicklung
- regelmäßige Teambesprechungen
- Supervisionsangebote
- Fortbildung und Unterstützung der beruflichen
nWeiterbildung der Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen
- wissenschaftliche Begleitung neuer Projekte
- leistungsgerechte Gehälter für die Mitarbeiter
- Kooperationen mit Fachschulen, Fachhochschulen und
nUniversitäten
- Einbindung in regionale Versorgungsstrukturen
nRehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen nach
ndem SGB IX